Alle Beiträge von Arnie

Die Magic Fit Bauch- und Hantelbank

Bauch- und Hantelbank für Sit Up- und Krafttraining von Magic Fit

Die Magic Fit Bauchbank* ist ebenfalls eine Sit-Up Bank, die auch wunderbar als Hantelbank verwendet werden kann.

Ihre zahlreichen positiven Nutzerbewertungen versprechen eine gute Qualität und Funktionalität.

Die Magic Fit Hantelbank – Is it magic ?

Die Magic Fit Bauch- und Hantelbank* kann mit einer Vielzahl von Einstellmöglichkeiten punkten, so dass viele Übungen und Varianten auf ihr möglich sind. Die Rückenlehne ist 7-fach verstellbar (von senkrecht über flach bis hin zu negativ) und der Sitz lässt sich 3-fach einstellen.

Wenn man das jetzt nur auf die Bauchmuskelübung „Sit-Up“ bezieht, ist es dadurch sowohl Anfängern wie auch Fortgeschrittenen möglich, diese Übung im jeweiligen Schwierigkeitsgrad auszuführen. Doch das gilt ebenso für andere Fitnessübungen.

Die Einstellung der unterschiedlichen Winkel geht auch relativ einfach vonstatten – einfach die Stahlstütze an der gewünschten Ösen-Position platzieren, Stift einschieben, fertig …

Wobei man ehrlicherweise sagen muss, dass das bei anderen Bänken noch besser gelöst ist. Zum Beispiel bei der zweitplatzierten FLYBIRD-Mehrzweckbank aus unserem Sit-Up Bank Test – dort geht es sogar ganz ohne Stift.

Die Magic Fit-Bank ist auch belastbar und stabil. Der Hersteller meint sogar, sie sei für die Ewigkeit gebaut. Auf jeden Fall hält sie bis zu 250 kg aus, so dass sie auch gut als Hantelbank für Gewichtstraining benutzt werden kann.

Die Polster sind 5 cm dick und mit PU-Leder bezogen. Die Füße haben Plastikabdeckungen, was die Bank rutschfest machen und den Boden schonen soll.

Nach dem Training kann die Bank schnell und einfach eingeklappt und weggetragen oder verstaut werden.

Nutzer-Erfahrungen

Die Nutzer der Magic Fit Bauch- und Hantelbank* sind mit ihr überwiegend sehr zufrieden. Sie weist eine hohe Qualität auf, besteht aus gutem Material und ist sehr stabil und robust. Einige Nutzer fanden die Bank sogar genauso gut wie die im Fitness-Studio.

Das Versprechen des Herstellers, dass die Magic Fit Bank „für die Ewigkeit gebaut“ sei, scheint nicht völlig unrealistisch zu sein, denn ein Nutzer hatte die Bank seit über einem Jahr täglich im Gebrauch und sie war immer noch tadellos.

Die Polsterung ist prima – bequem und bietet trotzdem genug Unterstützung.

Die Bank ist schnell zu verstellen und auch das Einklappen ist in 3 Schritten schnell erledigt.

Hinsichtlich der Körpergröße gibt der Hersteller keine Infos und so bleiben uns nur widersprüchliche Nutzerkommentare: Ein 1,76 cm großer Nutzer fand die Bank zu klein, während ein anderer mit 1,88 cm gut klar kam …

Einige Nutzer nervte das Einstecken des Stiftes beim Verstellen der Rückenlehne und ein anderer monierte, dass die Fußstütze etwas wackelt.

Nach der Lieferung ist die Magic Fit Bauchbank innerhalb von 5 min aufgebaut.

Produkt-Eigenschaften

  • Multi-Trainingsbank (als Schräg-, Flach- und Sit-Up-Bank nutzbar)
  • 7-fach winkelverstellbare Rückenlehne (5x schräg, 1x flach, 1x negativ)
  • Sitz 3-fach verstellbar
  • Liegefläche:  81 cm lang, 25-29 cm breit
  • Maße (LxBxH in cm):  139 x 43 x 42
  • Material:  Stahl / PU-Leder / Schaumstoff
  • Belastbarkeit:  max. 250 kg
  • Gewicht:  ca. 13 kg

            VORTEILE

 +  gute Qualität

 +  stabil, belastbar, haltbar

 +  auch als Hantelbank nutzbar

 +  viele Verstellmöglichkeiten

              NACHTEILE

–  keine Angaben zur Körpergröße

Fazit – Magic Fit Bauch- und Hantelbank

Die Magic Fit Mehrzweckbank* hat eine gute Qualität und überwiegend wohlmeinende Nutzerbewertungen. Sie ist vielseitig einsetzbar und kann neben diversen Bauchübungen wie z.B. Sit Ups auch als Hantelbank für Kraftsportübungen verwendet werden.

Die Bank scheint sehr langlebig zu sein, was sie zu einem dauerhaften Bestandteil eines gut ausgestatteten Home-Gyms machen kann.

Es bleibt also festzuhalten, dass die Magic Fit Bank vielseitig und flexibel einsetzbar, solide und haltbar ist und durch ihren ansprechenden Preis auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist.


Die FLYBIRD Sit-Up- und Mehrzweckbank

klappbare Sit-Up und Mehrzweckbank Flybird

Die FLYBIRD Mehrzweckbank* ist eine Fitnessbank, die neben den Sit-Ups auch noch sehr gut für andere Übungen genutzt werden kann.

Sie ist stabil, sehr belastbar und von einer wirklich hohen Qualität.

Die FLYBIRD Hantelbank – Sehr beliebt und gut bewertet

Die FLYBIRD Mehrzweckbank* überzeugt mit einer außergewöhnlich hohen Anzahl von Nutzerbewertungen – die dazu auch noch sehr gut sind. Deshalb kann man mit einem Kauf dieser Sit-Up Bank nicht viel falsch machen.

Die Bank von FLYBIRD hat 6 Winkeleinstellungen, die zwischen flach und fast senkrecht noch 4 weitere schräge Zwischenstellungen ermöglichen. Lässt man den Einstellstange ganz weg, hat man auch noch eine negative Bankstellung. Insofern hat man also sogar 7 Einstellwinkel.

Die Sitzfläche lässt sich 4-fach verstellen.

Aufgrund der vielen Einstellmöglichkeiten ist die FLYBIRD Mehrzweckbank nicht nur für Sit-Ups zu gebrauchen …

Einstellungsmöglichkeiten der FLYBIRD Mehrzweckbank

… sondern auch als flexible und zuverlässige Hantelbank für viele Übungen mit Kurz- und Langhanteln ist sie super zu verwenden – zumal sie auch noch eine sehr hohe Belastbarkeit von 270 kg aufweist.

Im Übrigen kann man auch die Fußstützen in 3 Stufen verstellen.

Die Flybird-Bank hat 4,7 cm dicke, robuste Polster, die laut Verkäufer mit Leder bezogen sein sollen. Die Nutzer hingegen meinen, es sei eine Art Plastik – wohl ein Übersetzungsfehler …

Große Menschen müssen sich übrigens nach einer anderen Bank umsehen, denn die FLYBIRD wird nur für Nutzer bis 1,79 cm Körpergröße empfohlen.

Die FLYBIRD Sit-Up und Mehrzweckbank ist klappbar und hat nach dem Einklappen nur noch eine Höhe von 30 cm.

Nutzer-Erfahrungen

Die unzähligen Käufer der FLYBIRD Sit-Up- und Mehrzweckbank* sind im Großen und Ganzen sehr zufrieden mit ihrer Fitnessbank. Sie ist ausreichend stabil, klappert nicht und lässt sich ruck-zuck verstellen.

Die Qualität reicht zwar nicht ganz an Studio-Qualität heran, aber für das Home-Gym und zu diesem Preis ist sie vollkommen ausreichend. Im Übrigen empfiehlt der Hersteller seine Bank auch nicht den Profis, sondern Beginnern bis hin zu Fortgeschrittenen der Mittelstufe.

Hinsichtlich der Körpergröße gab es unterschiedliche Meinungen. Während viele Nutzer den Hersteller bestätigten und meinten, dass die Bank für Leute mit über 1,80 m Körpergröße ungeeignet wäre, kamen auch einige Nutzer mit 1,86 cm gut mit ihr klar. Sogar ein knapp 2 Meter-Hüne nutzte sie als Hantelbank.

Die Belastbarkeit der Bank wurde auch einem Praxis-Test von 200 kg unterzogen und hat ihn bestanden.

Nach dem Training lässt sich die FLYBIRD Mehrzweckbank leicht und einfach einklappen und gut verstauen.

Für einige Nutzer (vermutlich mit Profi-Ansprüchen) war die Bank allerdings zu „mittelmäßig und instabil“, so dass sie sie zurückschickten. Ein Nutzer war auch der Meinung, dass die Füße breiter sein könnten, denn so würde eventuell die Gefahr des seitlichen Kippens bestehen.

Die meisten Nutzer finden jedoch, dass ihre FLYBIRD Sit-Up Bank für das Training zuhause und für diesen Preis TOP ist.

Produkt-Eigenschaften

  • Multi-Trainingsbank (als Schräg-, Flach- und Sit-Up-Bank nutzbar)
  • 7-fach winkelverstellbare Rückenlehne (5x schräg, 1x flach, 1x negativ)
  • Sitz 4-fach verstellbar /Fußstütze 3-fach verstellbar
  • Liegefläche ca. 25 cm breit
  • Maße geklappt (LxBxH in cm):  80 x 32 x 30
  • Material:  4,6 cm dickes Schaumstoffpolster / 1,5 cm dickes Edelstahlrohr
  • Belastbarkeit:  max. 270 kg
  • Körpergröße:  bis ca. 1,80 m
  • Gewicht:  8,5 kg

               VORTEILE

 +  gute Qualität

 +  stabil und belastbar

 +  auch als Hantelbank nutzbar

 +  viele Verstellmöglichkeiten

           NACHTEILE

–  nicht für große Menschen

Fazit – FLYBIRD Sit-Up- und Mehrzweckbank

Die FLYBIRD Mehrzweckbank* macht ihrem Namen alle Ehre und eignet sich außer für Sit-Ups auch als Hantelbank. Wenn sie auch nicht unbedingt Profi-Niveau erreicht und auch nicht für große Menschen gemacht ist, so ist sie doch für das Heimstudio zuhause ideal geeignet.

Diese Fitnessbank ist ein Bestseller und hat sehr viele und auch sehr positive Nutzerbewertungen, was ein Gütekriterium par excellence ist – denn so viele Käufer können nicht irren …

Fazit:  Eine vielseitige und leichte und dennoch stabile Sit-Up- und Hantelbank, die einiges aushält.


Der Tunturi CT80 Bauch- und Rückentrainer

Das Tunturi CT80 Bauch-und Rückentrainer

Der Tunturi CT80 Bauch-und Rückentrainer* ist ein hochwertiges Sportgerät mit vielfältigen Möglichkeiten.

Absolut einmalig ist, dass man sogar zu zweit darauf trainieren kann.

Zwei zur gleichen Zeit – Der doppelt nutzbare Bauch- und Rückentrainer Tunturi CT80

Ein Fitnesstraining zu zweit, zur gleichen Zeit, am selben Gerät – das wird ganz besonders sportliche Paare freuen. Da die Tragkraft des Tunturi CT80* aber „nur“ 150 kg beträgt, könnte es in einigen Fällen eng werden. Wir werden es weiter unten im Abschnitt Nutzererfahrungen sehen …

Für das Bauch- und Rückentraining bietet der Tunturi CT80 alles, was man braucht. Man kann Hyperxtensions, Sit-Ups und Schräg-Crunches gut auf ihm ausführen. Mit etwas Phantasie geht auch noch mehr.

Dafür bietet das Gerät diverse Einstellmöglichkeiten.

Der Tunturi Bauch- und Rückentrainer CT80 besteht aus hochwertigen Materialien und ist sauber verarbeitet. Die mit Gummikappen bezogenen Standfüße machen ihn rutschfest und schonen den Boden.

Der Tunturi CT80 hat Transportrollen und kann einfach zusammengeklappt werden, so dass er schnell verstaut ist.

Nutzer-Erfahrungen

Die Nutzer bewerten den Tunturi CT80 Bauch- und Rückentrainer* gut. Sie finden ihn sehr praktisch für das Training der Rumpfmuskulatur. Er hat eine hohe Qualität, ist gut verarbeitet und funktioniert großartig. Auch die Stabilität ist in Ordnung.

Ein Nutzer freute sich, dass das Gerät während der Benutzung sehr ruhig ist, so dass er seinen Nachbarn nicht störte. Demgegenüber meinten einige, dass im Klappmechanismus ein wenig Spiel herrscht, was in einem Falle doch etwas Geräusche machte.

Die Bank lässt sich im Winkel übrigens nicht verstellen, sie ist fest in ihrer negativ-schrägen Position arretiert.

Ein Nutzer belastete das Gerät mit 120 kg, was es gut aushielt. Viele Nutzer bezweifelten allerdings die Tragkraft von 150 kg, was ein Training zu zweit dann doch eher fraglich macht. Wirklich getestet hat es leider niemand. Vielleicht sollte man hier aber einfach dem Hersteller glauben ?

Die nicht geteilte Auflage für das Becken bei den Hyperextensions empfanden einige Männer als schmerzhaft.

Der Tunturi CT80 lässt dank guter Anleitung einfach zusammenbauen. Der Kundendienst ist gut.

Produkt-Eigenschaften

  • Training für 2 Personen gleichzeitig
  • nach vorn ragende Haltegriffe
  • rutschfeste Standfüße
  • klappbar
  • mit Transportrollen
  • Maße (LxBxH in cm):  146 x 62,5 x 90
  • Maße geklappt (LxBxH in cm):  146 x 62,5 x 47 
  • Belastbarkeit:  max. 150 kg
  • Gewicht:  ca. 24 kg

               VORTEILE

+  gute Qualität und Verarbeitung

+  stabil und solide

+  2 Personen gleichzeitig

+  klapp- und rollbar

                  NACHTEILE

  –  reicht Tragkraft für 2 Personen (?)

Fazit – Der Tunturi CT80 Bauch- und Rückentrainer

Der Tunturi CT80 Bauch- und Rückentrainer* ist ein gutes Trainingsgerät für die gesamte Rumpfmuskulatur. Es ist bietet eine hohe Qualität, eine solide Stabilität und – als besonderen Clou – ein Training zu zweit.

Auch wenn ein gleichzeitiges Training zu zweit wohl nur für normalgewichtige Paare in Frage kommt, ist es für diese dann aber eine sehr innovative Idee, die mehr Spaß und Motivation ins alltägliche Training bringt.

Doch auch sonst ist der Tunturi CT80 eine Bereicherung für das Heimstudio eines jeden Allein-Trainierenden.


Der BODY-SOLID Romain Chair (Powerline-Serie)

Das Rückenstrecker-Gerät Body Solid Powerline-Serie

Der BODY-SOLID Powerline* ist ein Rückenstrecker-Gerät für eher Fortgeschrittene.

Aber auch ein anspruchsvolles und effektives Bauchtraining ist mit diesem hochwertigen und robusten Sportgerät möglich.

Der anspruchsvolle Rückentrainer BODY-SOLID Powerline

Der BODY-SOLID Powerline Rückenstrecker* ist eines der wenigen Geräte für Hyperextensions mit einer waagerechten Ausrichtung. Das macht das Training zwar effektiver, aber auch anspruchsvoller – weshalb es sich eher für Fortgeschrittene eignet (oder solche, die es werden wollen).

Das gleiche trifft auch für das Bauchmuskeltraining zu, wozu sich der BODY-SOLID ebenfalls sehr gut eignet.

Natürlich werden bei der Rückenübung Hyperextension immer auch das Gesäß und die Beinbeuger mittrainiert – insofern macht man mit einem solchen Gerät also immer fast die ganze Körperrückseite fit.

Wenn man nun noch die Möglichkeit hat Dips auszuführen, kommen noch Brustmuskeln, Schulter und Oberarme dazu. Zwei Stützgriffe für den Ein- und Ausstieg sind am BODY-SOLID Gerät vorhanden. Ob diese sich auch für das Dip-Training eignen, ließ sich nicht ermitteln.

Den Powerline-Rückenstrecker von BODY-SOLID kann man bis zu 120 kg belasten.

Nutzer-Erfahrungen

Die Nutzer des BODY-SOLID Rückenstreckers* finden ihr Trainingsgerät gut. Es weist eine gute Qualität auf, besteht aus hochwertigem Material und ist sehr robust – fast so professionell wie im Studio …

Der BODY SOLID ist in sich stabil und steht auch stabil. Dennoch sollte man ab und an mal die Schrauben nachziehen, aber das ist mit jedem mechanischen Gerät so. Fortgeschrittene Nutzer müssen etwas aufpassen, wenn sie Zusatzgewicht nehmen – dann kann es sein, dass der Trainer kippt.

Der Rückenstrecker wurde von Nutzern mit 2 Metern Körpergröße und 100 kg Gewicht zur vollsten Zufriedenheit verwendet. Einer schreibt, dass sein Gerät auch nach 2 Jahren Gebrauch noch voll in Ordnung ist.

Ein paar Käufer des BODY-SOLID Powerline Rückenstrecker fanden die Fußhalterung nicht breit genug.

Der Zusammenbau ist einfach, die Montageanleitung dafür ist gut. Der Kundendienst wurde als unkompliziert und entgegenkommend beschrieben.

Produkt-Eigenschaften

  • 8-fach höhenverstellbare Fußhalterung
  • nach vorn ragende Haltegriffe
  • 5 x 5 cm Stahlrahmen
  • Maße (LxBxH in cm):  117 x 64 x 91
  • Belastbarkeit:  max. 120 kg)
  • Gewicht:  ca. 22 kg

               VORTEILE

+  gute Qualität und Verarbeitung

+  stabil, solide, haltbar

+  waagerechte Lage (für Fortgeschrittene)

             NACHTEILE

  –  nicht klappbar

  –  Fußhalterung recht schmal

Fazit – Der BODY-SOLID Powerline Rückenstrecker

Der BODY-SOLID Rückenstrecker der Powerline-Serie* ist ein solides Gerät vor allem für diejenigen, die es etwas intensiver und professioneller haben möchten.

Durch seine waagerechte Ausrichtung erhöht sich nämlich der Schwierigkeitsgrad der Übungen und auch das Ein- und Aussteigen ist etwas weniger einfach als bei den 45-Grad-Geräten.

Wer sich nun angesprochen fühlt, der kann mit dem BODY-SOLID ein qualitativ hochwertiges Rückenstrecker-Gerät erwarten, an dem er lange seine Freude haben wird.


Sportstech 3in1 Bauch- u. Rückentrainer BRT200

3in1 Bauch- und Rückentrainer-Gerät von Sportstech

Der Sportstech 3in1 Bauch- und Rückentrainer* vereint Ästhetik und Funktionalität.

Deshalb taugt er nicht nur für das Home-Gym…

… sogar im Wohnzimmer kann er den Bauchspeck des „gewöhnlichen Couch-Potatos“ reduzieren helfen.

Der schicke Sportstech 3in1 Bauch- und Rückentrainer

Der Sportstech 3in1 Bauch- und Rückentrainer* bietet neben seinem fast schon edlen Aussehen natürlich auch die Möglichkeit des Bauch- und Rückentrainings. Man kann auf ihm Hyperextensions, Sit-Ups und Schräg-Crunches ausführen.

Dazu hat das Gerät 5 Einstellungen für den Neigungswinkel, so dass man den gewünschten Schwierigkeitsgrad einstellen kann. Und auch die Fußhalterung ist 5-fach verstellbar.

Um vom Bauch- zum Rückentraining zu wechseln (oder andersrum), braucht man nur die Fußhalterung an den jeweils anderen Holm zu stecken – das geht schnell und einfach.

Eine Besonderheit unter den Rückenstrecker-Geräten ist das großzügig bemessene Auflagepolster. Das gibt mehr Sicherheit, besonders bei den Bauchübungen.

Obwohl das Polster ergonomisch abgerundet ist, ist es vermutlich dennoch nicht jederMANNS Sache – so manch einer hätte sicher lieber ein zweigeteiltes Polster …

Zwei Stützgriffe für den Ein- und Ausstieg sind ebenfalls vorhanden.

Der Sportstech 3in1 Bauch- und Rückentrainer wurde mit einem Anti-Rutsch-Design ausgestattet, so dass er auf jedem Boden sicher steht.

In wenigen Sekunden ist das Sportgerät zusammengeklappt und es ist dann wirklich sehr flach genug, um beispielsweise unters Bett geschoben werden zu können.

Belastbar ist der Sportstech 3in1 Trainer mit bis zu 130 kg.

Nutzer-Erfahrungen

Die Nutzer beurteilen den Sportstech 3in1 Bauch- und Rückentrainer* sehr unterschiedlich. Ihre Meinungen reichen von Super-Gerät bis hin zu unbrauchbare Fehlkonstruktion.

Die Befürworter halten es für ein tolles Gerät für Bauch und Rücken mit einer guten Qualität und Verarbeitung. Es ist sehr stabil und solide, nichts wackelt – und die Optik gefiel vielen. Und diese Meinung teilen in den meisten Fällen sogar die Kritiker.

Kommen wir also zum Hauptkritikpunkt. Dieser betrifft jedoch ausschließlich die Rückenübung Hyperextension:

Sehr oft war zu lesen, dass das Auflagepolster zu lang ist, so dass Knie aufliegen. Dadurch sind die Knie völlig durchgestreckt, was vielen Nutzern Unannehmlichkeiten oder sogar Schmerzen im Bereich der Knie bereitet hatte.

Einige gewöhnten sich mit der Zeit daran, andere gaben das Gerät aus diesem Grund zurück. Meine Meinung dazu ist folgende:

Die meisten Menschen haben Muskelverkürzungen auch im Bereich der Beinbeuger (Muskulatur der Oberschenkelrückseite). Werden nun die Knie unter Belastung gestreckt – wie das bei den Hyperextensions der Fall ist – führt das unweigerlich zu (Dehn-)Schmerzen.

Nach einigen Trainingseinheiten hat sich die Muskulatur aufgedehnt und die Übung bereitet keinerlei Probleme mehr.

Ein weiterer Kritikpunkt war, dass die Fußhalterung recht kurz ist, so dass Menschen mit kräftigen Waden kaum hineinpassen.

Einige Male wurden die Schweißnähte bemängelt und in 2 Fällen ist das Gerät sogar gebrochen. Irgendwie scheint das ein generelles Problem des Herstellers zu sein, denn beim 6in1-Rückentrainer von Sportstech wurde ebenfalls davon berichtet.

Manche Nutzer fanden auch das Umstecken der Fußhalter lästig, wenn man vom Rücken- zu Bauchtraining wechselt, obwohl es nur 3 Sekunden dauert. Die Fußhalterung ist übrigens nicht feststehend und das soll auch so sein. Sie passt sich so an den jeweiligen Nutzer an und erfüllt ihre Funktion voll.

Hinsichtlich der Körpergröße waren die Meinungen ebenfalls sehr geteilt. Auf jeden Fall gab es Nutzer im Bereich von 1,56 – 1,90 m, die einwandfrei auf dem Sportstech 3in1 Bauch- und Rückentrainer trainieren konnten.

Das Zusammenklappen funktioniert bestens, es ist leicht und einfach. Zusammengelegt ist das Gerät etwa 28 cm hoch. Macht man Fußstütze ab, ist es noch flacher.

Der Sportstech 3in1 Bauch- und Rückentrainer ist leicht zu montieren, einen gute Aufbauanleitung liegt bei.

Mit dem Kundensupport machten die Käufer ebenfalls sehr unterschiedliche Erfahrungen.

Produkt-Eigenschaften

  • extra großes Auflagepolster (ca. 63 x 55 cm)
  • 5-fach winkelverstellbar
  • flexible Fußhalterung (5-fach einstellbar)
  • nach vorn ragende Haltegriffen
  • Anti-Rutsch-Design (gummierte Standfüße)
  • klappbar
  • Maße geklappt (LxBxH in cm):  122 x 55 x 28
  • Belastbarkeit:  max. 130 kg)
  • Gewicht:  ca. 13 kg

               VORTEILE

 +  extra großes Polster

 +  sehr guter Bauchtrainer

 +  schnell und flach klappbar

 +  rutschsicherer Stand

 +  klappbar

 +  schöne Optik

                NACHTEILE

–  Polster für viele zu groß

–  Fußhalterung recht kurz

–  Fußhalter muss umgesteckt werden

–  manchmal qualitative Mängel

Fazit – Sportstech 6in1 Rückentrainer

Zum Sportstech 3in1 Bauch-und Rückentrainer* muss man sagen, dass es sehr individuell ist, ob man mit ihm zurecht kommt oder nicht. Das liegt an dem extra-großen Auflagepolster, das viele Nutzer gerade durch seine Größe beim Üben einschränkt.

Allerdings betrifft das nur die Rückenübung Hyperextension, für das Bauchtraining eignet er sich gut.

Wenn man also mit dem großen Polster klar kommt, eignet sich das Trainingsgerät gut für zuhause, denn es ist optisch ansprechend und kann einfach und flach zusammengelegt werden.

Wenn man Zweifel hat, sucht man sich aber am besten von vornherein in unserem Vergleich der Rückenstrecker-Geräte ein anderes Gerät, denn es gibt durchaus bessere …


Der Sportstech 6in1 Rücken- und Hometrainer BRT150

Sportstech 6in1 Rücken- und Hometrainer

Der Sportstech 6in1 Rückentrainer* ist ein funktionelles und schickes Trainingsgerät für das Home-Gym.

Zudem verspricht der Hersteller mehr als nur ein Rückentraining – nämlich noch 5 weitere Übungsmöglichkeiten.

6 Übungen für ein Halleluja – Der gut durchdachte 6in1 Trainer von Sportstech

Der Sportstech 6in1 Rückentrainer* wird vom Hersteller als Multifunktions-Gerät bezeichnet. Und in der Tat lassen sich 6 verschiedene Fitnessübungen auf ihm ausführen.

Diese 6 Übungen sind: Hyperextensions, gerade und schräge Crunches, Dips, Liegestütze und Bizeps-Curls. Für letztere benötigt man allerdings eine extra Kurzhantel*.

Der 6in1 Rückentrainer von Sportstech lässt sich im Winkel 3-fach verstellen. Für die Höhe bzw. Länge hat man 6 unterschiedliche Einstellmöglichkeiten.

Die Auflagepolster sind abgerundet und zweigeteilt und bestehen aus strapazierfähigem, wasserabweisendem Material. Für die Beinfixierung wurde ein weicher, verdunstungsfördernder Schaumstoff verwendet.

Für einen besseren Stand sind auch 2 kleine Fußplatten vorhanden.

Der Hersteller hat auch an ein Anti-Rutsch-Design gedacht und meint damit, dass die Füße des Gerätes auf der Unterseite mit einem gummiähnlichen Material rutschsicher gemacht wurden. Das schont gleichzeitig auch den Fußboden. Auch die Griffe sind mit rutschfestem Material überzogen.

Sehr gut gelöst wurde der Klappmechanismus. Der Sportstech 6in1 Rückentrainer lässt sich ganz einfach und schnell zusammenklappen und passt dann sogar unters Bett.

Der Sportstech 6in1 Rückentrainer kann mit maximal 120 oder 130 kg belastet werden – da widerspricht sich der Hersteller. Die Griffe für Dips und Liegestütze halten bis zu 100 kg.

Übungen auf dem Sportstech 6in1 Rückentrainer

Nutzer-Erfahrungen

Die meisten Nutzer sind zufrieden mit dem 6in1 Sportstech Rückentrainer*. Dennoch gibt es da eine sehr auffällige Diskrepanz: Die einen bezeichnen das Gerät als Top, die anderen als Schrott.

Das liegt in erster Linie daran, dass die Verarbeitung oftmals nicht sehr ordentlich ist. In den meisten Fällen bezieht sich das auf unsaubere Schweißnähte, aber es gab auch Fälle, in denen das Gerät etwas verzogen war. Und ein schiefes Gerät ist natürlich wenig vertrauenerweckend und wackelt auch gerne mal …

Offensichtlich ist dieses Rückenstrecker-Gerät keine deutsche Wertarbeit, sondern ein typisches China-Produkt.

Dennoch überwiegen die positiven Bewertungen. Der Sportstech 6in1 Rückentrainer ist insgesamt gut durchdacht, steht stabil und wackelt nicht. Er hat allerdings in sich ein wenig Spiel am Klappmechanismus – Klappbarkeit hat eben auch ihren Preis, das ist durchaus normal.

Einige Nutzer meinen auch, dass man in den ersten Tagen alle Schrauben noch einmal fest anziehen sollte, dann ist jedes Wackeln weg (außer das des Klappmechanismus).

Der Sportstech 6in1 Rückentrainer steht sicher (z.B. auf Laminat) und rutscht nicht. Das rutschfeste Material an den Standfüßen macht also seinem Namen alle Ehre …

Auch das Zusammenlegen des Hyperextension-Trainers geht schnell und einfach.

Hinsichtlich der Körpergröße kamen Nutzer von 1,60 – 1,94 m gut zurecht. Laut den Nutzern kann man auch mit 1,55 m auf dem Rückentrainer trainieren und nach oben hin sollte es bis ca. 2 m funktionieren.

Häufige Kritikpunkte (neben der manchmal schlampigen Verarbeitung) waren, dass die Zweiteilung des Auflagepolsters bei Seit-Crunches ungünstig ist. Manche rutschten mit dem Becken in den Spalt und dann drückte das pure Metall auf die Hüftknochen.

Für Schuhgrößen über 44 ist die Fußhalterung recht eng. Auch die Trittplatten sind sehr klein bemessen. Außerdem stehen sie über, wenn das Gerät zusammengeklappt ist, so dass das Gerät auf ihnen steht und das tut empfindlichen Fußböden nicht gut.

Sehr krass ist allerdings, dass die Dipstangen sich bei 90 kg biegen und bei einigen Nutzern sogar abgebrochen sind. Auch das Sperrholz unter dem Polster der Beckenauflage ist manchmal weggebrochen.

Der Aufbau des Sportstech 6in1 Rückentrainers ist einfach und in etwa in 20 min erledigt. Werkzeug liegt dabei, ebenso wie eine Aufbau- und Trainingsanleitung. Manchmal fehlen allerdings ein paar Kleinteile wie z.B. Unterlegscheiben.

Die Unterstützung durch den Kundendienst wird meist (aber nicht immer) als reibungslos und gut geschildert.

Produkt-Eigenschaften

  • Multi-Trainer für 6 Übungen
  • 3-fach winkelverstellbar
  • 6-fach höhenverstellbar
  • nach vorn ragende Haltegriffe für Dips etc. (belastbar bis max. 100 kg)
  • mit Fußtritt-Platten
  • Anti-Rutsch-Design
  • klappbar
  • Maße (LxBxH in cm):  108 x 62 x 93 / geklappt: 119 x 63 x 27
  • Belastbarkeit:  max. 120 kg (bzw. 130 kg)
  • Gewicht:  ca. 13 kg

               VORTEILE

 +  mehrere Übungen möglich

  +  mit Trittplatten für die Füße

  +  sehr schnell und flach klappbar

  +  rutschsicherer Stand

  +  klappbar

              NACHTEILE

–  oft qualitative Mängel

Fazit – Sportstech 6in1 Rückentrainer

Der Sportstech 6in1 Rückentrainer BRT150* punktet mit einer wirklich gut durchdachten Konstruktion. Leider kommt diese durch mangelhafte Sorgfalt in der Produktion nicht recht zur Geltung.

Denn was nützt das tollste theoretische Konzept, wenn das Gerät in der Praxis wackelt oder gar unter einem zusammenbricht.

Es hätte so schön sein können … (Kann es immer noch, wenn der Hersteller in Zukunft mehr auf Qualität achtet.)

Wir halten also fest: Für die meisten der 6 Übungen ist der 6in1 Rückentrainer von Sportstech gut geeignet (wenn man ein gutes Gerät erwischt), er sieht gut aus und kann schnell und flach zusammengelegt werden.


Der HAMMER Bauch- und Rückentrainer Ab & Back

HAMMER Bauch- und Rückentrainer-Gerät Ab und Back

Der HAMMER Bauch- und Rückentrainer Ab & Back* bietet mehr als nur ein pures Hyperextension-Training.

Auch die Bauchmuskulatur kann man auf ihm richtig gut trainieren …

Ein sehr guter Trainer für die Bauch- und Rückenmuskulatur

Der HAMMER Bauch- und Rückentrainer* ist, im Gegensatz zu den „reinen“ Hyperextension-Trainern, speziell für das Training von Bauch- UND Rückenmuskeln konstruiert. Und das ist dem Hersteller auch sehr gut gelungen …

Das Gerät hat diverse Einstellmöglichkeiten und mit nur wenigen Handgriffen kann man es für die gewünschte Übung schnell in Position bringen.

Die Bank lässt sich 7-fach in ihrem Winkel verstellen, das Polster für die Auflage von Becken, Unterschenkel oder Arme kann 6-fach in der Höhe eingestellt werden und auch die Fußpolster sind einstellbar.

Neben dem Bauch- und Rückentraining lassen sich auf dem HAMMER-Rückentrainer auch verschiedene Übungen für Arme und Oberkörper absolvieren. Dazu benötigt man aber Extra-Hanteln, die nicht im Lieferumfang enthalten sind.

Dafür sind dann auch 2 Hantelablagen unter dem Gerät angebracht. Beachten sollte man beim Hanteltraining die maximale Belastbarkeit von 150 kg.

Für das Rückenstrecker-Training sind 2 rutschfeste Metallplatten als Fußtritte angebracht. Das macht die Hyperextension-Übung deutlich angenehmer.

Sehr vorteilhaft für den Hausgebrauch ist es, dass das Trainingsgerät einklappbar ist.

Nutzer-Erfahrungen

Der HAMMER Bauch- und Rückentrainer* hat überwiegend zufriedene Nutzer. Das Trainingsgerät ist ein Klasse-Teil mit genügend Einstellmöglichkeiten und funktioniert prima.

Das Gerät ist aus verschleißarmem Material, ist ordentlich verarbeitet und scheint „für die Ewigkeit“ konstruiert zu sein. Es ist sehr solide, stabil und wackelt nicht. Einige meinten sogar, es sei erreiche fast schon Studio-Qualität.

Das Material des Bezuges der Bank ist eine Art Kunstleder, welches abwischbar und pflegeleicht ist.

Das Zusammenklappen des HAMMER Ab & Back-Trainers ist schnell in 2 bis 3 Handgriffen erledigt – einfach den Bolzen in der Mitte rausziehen …

Der Bauch- und Rückentrainer von HAMMER kann zusammengeklappt werden

Für viele Nutzer war die Liegefläche der Bank zu kurz. Man kann den Kopf nach bestimmten Bauchübungen nicht ablegen, um eine kurze Pause zu machen. Allerdings ist das Gerät auch nicht für die Pause gedacht, sondern für die Übungen.

Wenn man das berücksichtig, dann taugt die Bank auch für Leute mit über 2 Meter Körpergröße. Und auch weniger große Menschen mit einer Körpergröße von 1,55 m haben die Bank problemlos nutzen können

Auch für klassische Kraftübungen wie z.B. Krafttraining ist der HAMMER Bauch- und Rückentrainer eigentlich nicht gedacht. Dennoch konnten einige Nutzer sie dafür benutzen. Einer nahm dazu einfach das Auflagepolster ab.

Die Bank wird auch als sehr schmal geschildert. Nutzer geben Maße von ca. 77 cm Länge und 24 cm Breite an.

Einige Männer vermissten schmerzlich eine Aussparung im Auflagepolster …

Der HAMMER Bauch- und Rückentrainer lässt sich leicht zusammenbauen. Werkzeug wird mitgeliefert und auch eine Anleitung ist dabei, die den Aufbau erklärt und Trainingshinweise gibt.

Der Kundendienst von HAMMER bearbeitet Reklamationen umgehend.

Produkt-Eigenschaften

  • Trainingsgerät für Bauch, Rücken und mehr …
  • 7-fach winkelverstellbar
  • 6-fach höhenverstellbar
  • mit Haltegriffen
  • mit rutschfesten Fußplatten
  • Maße (LxBxH in cm):  156 x 68 x 95
  • Maße Liegefläche:  ca. 77 x 24 (lt. Nutzerangaben)
  • klappbar
  • Belastbarkeit:  max. 150 kg
  • Gewicht:  21 kg

               VORTEILE

 +  hochqualitatives Produkt

 +  stabil, robust, belastbar

 +  viele Übungen möglich

 +  viele Verstellmöglichkeiten

 +  klappbar

              NACHTEILE

–  Liegefläche knapp bemessen

Fazit – HAMMER Bauch- und Rückentrainer

Wie von einem Nutzer bezeichnet, ist der HAMMER Bauch- und Rückentrainer* ein exzellentes Fitnessgerät. Sehr solide und stabil gebaut, wird man lange seine Freude an ihm haben.

Neben der hohen Qualität bietet das HAMMER Trainingsgerät auch sehr gute Möglichkeiten für das Bauch- und Rückentraining und sogar noch andere Übungen.

Dadurch, und dass er klappbar ist, bietet er sich für das Home-Gym förmlich an. Noch ein paar Kurzhanteln* dazu gekauft und man hat zuhause alles, was man braucht.


Der Hyperextension Rückentrainer Physionics

Rückentrainer-Gerät von Physionics für Rückenstrecker-Kräftigung

Der Rückentrainer von Physionics* punktet in erster Linie mit seinem Preis.

Er ist eines der preiswertesten Geräte für Hyperextensions auf dem Markt und schafft es damit auf den 5. Platz unserer Rangliste.

Der Hyperextension Rückentrainer von Physionics – Preiswerte Mittelklasse

Der niedrige Preis des Physionics Rückentrainers* geht natürlich ein wenig zu Lasten seiner Qualität. Aus den Kundenbewertungen kann man herauslesen, dass der Rückentrainer von Physionics nicht allzu hochwertig verarbeitet ist.

Dennoch tut das der Hauptsache, nämlich dem Training der Rückenstrecker keinen Abbruch, denn seine Hyperextensions kann man auf dem Gerät ja trotzdem gut ausführen.

In sofern ist das Preis-Leitungs-Verhältnis beim Rückentrainer Physionics voll in Ordnung und für anspruchslose Nutzer sogar top.

Das Rückenstrecker-Gerät von Physionics lässt sich 6-fach in der Höhe verstellen und ist für Benutzer von 1,60 – 2,00 m geeignet. An anderer Stelle kann man lesen, dass bei 1,90 m Schluss ist

Die maximale Belastbarkeit wird vom Hersteller einmal mit 100 kg und dann wieder mit 120 kg angegeben. (Hierzu bitte den Abschnitt „Nutzer-Erfahrungen“ lesen.)

Die nach vorn zeigenden Griffe scheinen leider nicht sehr belastbar zu sein, da von ihrer Verwendung für Dips oder ähnlichen Übungen abgeraten wird.

Ein Training der seitlichen Bauchmuskeln ist möglich.

Obwohl in der Beschreibung steht, dass das Gerät klappbar ist, widersprechen die Nutzer dem – es ist also nicht klappbar.

Nutzer-Erfahrungen

Die Erfahrungen der Nutzer mit dem Rückentrainer Physionics* sind recht durchwachsen. Die meisten meinen, dass das Gerät für diesen Preis okay ist, auch wenn es etwas wackelt. Die anderen hingegen finden das Gerät schon fast untauglich

Die Beurteilung hängt wohl sehr von den eigenen Erwartungen und Ansprüchen ab.

Der Physionics Rückentrainer weist also einige Schwächen im Bereich der Stabilität auf. Ein Nutzer konnte diesen Nachteil ausgleichen, indem er das Gerät auf eine Gummimatte stellte.

Das Polster ist akzeptabel, wenn es auch von einigen als zu weich bzw. zu dünn geschildert wurde, denn die Unterlage drückt ein wenig durch. Auch wurde erwähnt, dass es Geräusche macht. Und einige Männer hätten sich ein zweigeteiltes Polster gewünscht …

Die Fußplatte des Hyperextension-Trainers von Physionics wurde als gut und nützlich beschrieben.

Mit der vom Hersteller angegebenen maximalen Körpergröße von 2 Metern könnte es knapp werden, denn einige Nutzer meinten, dass ein Training für Menschen über 1,90 m schwierig sein würde.

Zwei wichtige Nutzer-Erfahrungen möchte ich hier unbedingt wiedergeben:

Ein Nutzer berichtete, dass sich sein Gerät bei einer Belastung von ca. 100 kg ein wenig bog und bei einem anderen (der nur 60 kg wog) brach es sogar zusammen !

Ich denke, dass sich das Gerät an seiner angegeben Belastungsgrenze vorübergehend etwas biegt, ist noch normal und hinnehmbar. Man könnte es vielleicht auch als Elastizität bezeichnen. Dass es jedoch zusammenbricht, darf nicht sein !

Man könnte das als noch Einzelfall abtun, doch auch ein weiterer Nutzer berichtete, dass sein Gerät nach einem Jahr gebrochen ist.

Der Aufbau des Rückentrainer Physionics wird meist als einfach geschildert. Manchmal aber scheint nicht alles so recht zueinander zu passen oder ist etwas verzogen, dann sind handwerkliche Fähigkeiten gefragt. Auch von abgeplatzter Farbe und Kratzern am frisch gelieferten Gerät wurde berichtet.

Nach all dem Kritikpunkten muss man aber auch sagen, dass die überwiegende Anzahl der Nutzer mit dem Rückenstrecker-Gerät von Physionics gut trainieren konnte und oftmals wurde auch eine Besserung der Rückenprobleme erreicht.

Produkt-Eigenschaften

  • 6-fach höhenverstellbar
  • nach vorn gerichtete Stützgriffe
  • Fußplatte mit geriffelter Oberfläche
  • Körpergröße:  1,60 – 1,90 m (bzw. 2,00 m)
  • Belastbarkeit:  max. 100 kg (bzw. 120 kg)
  • Gewicht:  ca. 13 kg

               VORTEILE

 +  mit geriffelter Fußplatte

 +  sehr preisgünstig

           NACHTEILE

–  mittlere Qualität und Verarbeitung

– z.T. instabil und wackelig

– Stützgriffe für Dips nicht empfohlen

– nicht einklappbar

Fazit – Hyperextension-Rückentrainer von Physionics

Der Rückentrainer Physionics* ist etwas für anspruchslose Nutzer mit schmalem Geldbeutel. Wer nicht viel Geld ausgeben möchte und mit qualitativen Mängeln kein Problem hat, kann sich diesen Rückentrainer getrost zulegen.

Etwas bedenklich finden wir allerdings die oft widersprüchlichen Angaben des Herstellers sowie die Tatsache, dass das Gerät bei 2 Nutzern zusammenbrach.

Unser Fazit:  Für den geringen Preis ist es okay. (Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels lag der Preis bei ca. 75,- EUR.)


MAXXUS Hyperextension Rückentrainer

MAXXUS Hyperextension Rückentrainer

Der MAXXUS Rückentrainer* ist von der Qualität her das beste „reine“ Hyperextension-Gerät.

Viele Nutzer sprechen ihm anerkennend sogar schon eine Beinahe-Studio-Qualität zu …

Der hochqualitative MAXXUS Rückentrainer für Hyperextensions

Der MAXXUS Hyperextension Rückentrainer* zeichnet sich in erster Linie durch seine solide Qualität aus. Er ist hochwertig verarbeitet, steht stabil und wackelt nicht.

Seine gesamte Konstruktion ist wirklich gut durchdacht. So hat er eine Fußplatte für einen guten Halt der Füße und ein zweigeteiltes Auflagepolster. Für die Kippsicherheit sorgen zwei weit nach vorn und in die Breite laufende Bodenstützen.

Und das Erdachte wurde auch gut in die Praxis umgesetzt. Denn MAXXUS verwendet für die Konstruktion des Rückentrainers eine massive Verschraubung und robusten Stahl. Außerdem ist die Fußplatte geriffelt, so dass die Füße nicht abrutschen.

In der Tat lässt sich auch gut auf dem Gerät trainieren, wie die zahlreichen positiven Nutzerkommentare erkennen lassen.

Qualität trifft Funktionalität – so lässt sich der MAXXUS Rückentrainer in nur drei Worten treffend beschreiben …

Das Gerät lässt sich auf die individuelle Größe des jeweiligen Nutzers anpassen, dadurch dass sowohl die Beinpolster (3-fach verstellbar) wie auch das Auflagepolster verstellt werden kann.

Leider gibt der Hersteller beim Auflagepolster nicht an, in wieviel Stufen das Verstellen möglich ist, sagt aber dass die engen Lochabstände eine feine Justierung ermöglicht.

Hinsichtlich der Körpergröße wird ein Bereich von 1,45 – 1,85 m empfohlen.

Die Tragkraft des Rückenstrecker-Gerätes beträgt maximal 150 kg.

Der MAXXUS Rückentrainer ist nicht klappbar, was aber seiner Stabilität zugute kommt.

Nutzer-Erfahrungen

Der MAXXUS Rückentrainer* hat überwiegend sehr zufriedene Nutzer. Das Gerät sei ein Top Rückenstrecker„fast so gut wie im Fitness-Studio“ oder sogar besser …

Der MAXXUS hat eine gute Qualität und eine gute Verarbeitung, ist sehr stabil und standfest und wackelt nicht. Auch macht er einen unverwüstlichen Eindruck.

Das Gerät macht keine Geräusch beim Trainieren und lässt sich auch mit einem Zusatzgewicht gut benutzen.

Die Nutzer meinten, der MAXXUS Rückentrainer sei eine sehr gute Investition und das Preis-Leistungs-Verhältnis wäre okay.

Auch die Fußplatte fanden sie gut, die Füße stehen darauf fest. Einige Probleme gab es mit der Fußgröße. MAXXUS selber sagt, bis zur Schuhgröße 47 sei der Rückentrainer geeignet. Nutzer mit größeren Füßen lösten das Problem indem sie ihre Füße schräg nach außen drehten oder ihre Zehen auf den Boden stellten.

Ein Nutzer drehte die Platte einfach um, so dass ihn die Begrenzungskante nicht mehr störte.

Hinsichtlich der Körpergröße gab es unterschiedliche Meinungen. Vermutlich kommt es hier auch auf die Körperproportionen an, ob man lange Beine hat oder eher kurze etc. …

So trainierte beispielsweise jemand mit einer Körpergröße von 1,95 problemlos auf dem MAXXUS Rückentrainer, während ein anderer mit 1,84 m schon bei der Maximum-Einstellung angelangt war.

Doch selbst wenn man deutlich größer ist, kann man das Gerät benutzen, nur besteht dann die Gefahr, dass es trotz der lang ausladenden Bodenstützen vorn überkippt.

Der MAXXUS Rückentrainer kommt in aller Regel sauber verpackt an und ist in ca. 20 Minuten aufgebaut. Die sehr gute Montage-Anleitung ist bebildert.

Folgende Kritikpunkte gab es:

Das zweigeteilte Polster ist zwar gut für das Training der Rückenstrecker-Muskulatur, jedoch weniger günstig für das Training der seitlichen Bauchmuskeln.

Einige Käufer waren unzufrieden, weil sie anscheinend gebrauchte Teile erhielten, die leicht verzogen waren oder Lackschäden aufwiesen.

In einem dieser Fälle wurden 30% des Kaufpreises erstattet – der Kundendienst wird als sehr hilfreich und entgegenkommend beschrieben.

Produkt-Eigenschaften

  • höhenverstellbar
  • weit ausladende, sichere Bodenstützen
  • nach vorn ragende Stützgriffe
  • zweigeteiltes Auflagepolster
  • geriffelte Fußplatte
  • Maße (LxBxH in cm):  126 x 65,5 x 62,5 (bis 74,5)
  • Belastbarkeit:  max. 150 kg
  • Körpergröße:  ca. 1,45 – 1,85 m (1,95 m)
  • Gewicht:  19 kg

             VORTEILE

  +  sehr gute Qualität und Verarbeitung

  +  sehr stabil und standfest

  +  Fußplatte

           NACHTEILE

       –  nicht klappbar

Fazit – MAXXUS Hyperextension Rückentrainer

Wie schon einmal gesagt: Das Motto Qualität trifft Funktionalität passt sehr gut auf den MAXXUS Rückentrainer*. Seine Konstrukteure haben alles bedacht, was man für das Hyperextensions-Training braucht und vor allem auch hochwertig in die Praxis umgesetzt.

Und so haben wir mit dem MAXXUS ein Top Rückentrainingsgerät vor uns. Bestätigt durch den ultimativen Praxistest – nämlich die positiven Bewertungen von über 200 zufriedenen Nutzern.

Mit seiner Beinahe-Studio-Qualität und einem akzeptablem Preis weist der MAXXUS Rückentrainer ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf und passt ausgezeichnet in jedes anspruchsvolle Home-Gym.


Der TecTake Rückentrainer für Hyperextensions

Der TecTake Rückentrainer für Hyperextension

Der Rückentrainer von TecTake* belegt den 3. Platz in unserem Vergleichs-Test der Rückenstrecker-Geräte.

Dies allerdings vor allem wegen seines Preises, denn er ist von allen Hyperextension-Trainern der billigste …

Der preiswerte TecTake Rückentrainer

Der TecTake Rückentrainer* ist zwar sehr preiswert, lässt dafür in der Qualität etwas zu wünschen übrig. Dennoch ist er brauchbar – sonst hätten wir ihn hier gar nicht vorgestellt …

Insofern weist er schon ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf: Man bekommt eine mittlere Qualität zu einem geringen Preis. Hier kommt es vor allem auf die Ansprüche und den Geldbeutel des potentiellen Käufers an.

Natürlich kann sich der Preis auch jederzeit ändern und damit verschiebt sich dann natürlich auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. (Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels kostete das Gerät ca. 65 EUR.)

Der TecTake Rückentrainer lässt sich 5-fach in der Höhe verstellen, hat ein abgerundetes Polster, so dass beim Trainieren keine scharfe Kante in den Unterleib drückt. Das Polster ist allerdings nicht zweigeteilt.

An der Seite befinden sich 2 Haltegriffe, die sich jedoch von ihrer Platzierung her nicht für weitere Übungen wie z.B. Beugestütz eignen. Ein Training der seitlichen Bauchmuskulatur ist auf diesem Rückenstrecker-Gerät aber gut möglich.

Seine maximale Tragkraft beträgt 100 kg.

Bei Nichtgebrauch lässt sich der TecTake Rückenstrecker ganz einfach platzsparend zusammenklappen.

Nutzer-Erfahrungen

Die Begeisterung der Nutzer des TecTake Rückentrainers* hält sich durchaus in Grenzen. Das Gerät ist für viele einfach zu instabil – soll heißen, dass die Bauteile zu viel Spiel haben und das Gerät in sich sehr wackelig ist.

Ein Nutzer hat mit mäßigem Erfolg versucht, die ungenügende Passgenauigkeit der einzelnen Teile auszugleichen, indem er Unterlegscheiben in die Schraubverbindungen eingefügt hatte.

Doch wenn man selbst noch soviel rumbasteln muss, kann man sich auch gleich ein qualitativ besseres Rückenstrecker-Gerät kaufen.

Genügsamere Nutzer hingegen bezeichneten den TecTake Rückentrainer als relativ stabil. Das heißt also, dass er zwar etwas wackelt, aber stabil genug ist, um die Hyperextensions durchzuführen.

Manche beschrieben ihn auch als einfach, aber solide und meinten, für den geringen Preis sei er okay.

Einige Nutzer waren auch der Meinung, dass der Hyperextension-Trainer von TecTake keinen sicheren Stand habe und beim Trainieren durchaus nach vorn kippen könnte – was anscheinend aber nie wirklich passiert ist …

Die seitlich angebrachten Stützgriffe werden als nutzlos bezeichnet.

Das Zusammenklappen des TecTake Rückentrainers geht schnell und einfach vonstatten.

Recht viele Nutzer sagten auch, dass dieses Rückentrainingsgerät nicht für kleine Personen geeignet ist (wobei „klein“ nicht näher definiert wurde). Doch können wohl auch kleinere Menschen darauf trainieren, wenn man den Holm vollständig einschiebt ohne Arretier-Stift und -Loch zu verwenden.

Das Gerät ist einfach aufzubauen, es liegt eine Montageanleitung dabei.

Produkt-Eigenschaften

  • 5-fach höhenverstellbar
  • mit seitlichen Stützgriffen
  • ungeteiltes Auflagepolster
  • Maße:  91 cm Länge x 70 cm Breite (Höhe je nach Einstellung)
  • klappbar / Maße geklappt (LxBxH in cm):  110 x 72 x 32
  • Belastbarkeit:  max. 100 kg
  • Gewicht:  8 kg

             VORTEILE

     +   sehr preiswert

     +   klappbar

           NACHTEILE

–  etwas wackelig

–  keine Fußplatte

–  möglicherweise problematisch für kleine Personen

Fazit – TecTake Rückentrainer für Hyperextensions

Der TecTake Rückentrainer* ist ein Rückenstrecker-Gerät für Anspruchslose. Mittlere Qualität zu kleinem Preis – manch einem reicht das völlig aus.

Auf jeden Fall kann man auf dem Gerät seine Übungen absolvieren und darauf kommt es letztlich ja vor allem an.

Fazit:  Wen das Wackeln nicht stört …