Unser Vergleichs-Test der Rückenstrecker-Geräte

Hyperextension-Übung auf dem Rückenstrecker-GerätMit dem Rückenstrecker-Gerät zielt man vorrangig auf das Training der Rückenstrecker-Muskulatur ab. Diese spezielle Übung heißt Hyperextension.

Zusätzlich kann man auf einigen Geräten auch noch seine Bauchmuskulatur kräftigen.

Die Konstruktion der unterschiedlichen Modell ist meist recht ähnlich. Dennoch gibt es z.T. gravierende Unterschiede in der Funktionalität, in der Qualität oder in der Verarbeitung.

Und natürlich gibt es auch Rückenstrecker-Geräte, die durch einige besondere Innovationen auffallen oder ein paar nützliche Features mehr haben.

Hier haben wir die beliebtesten Geräte anhand der Kriterien Funktionalität, Qualität, Preis und Nutzerbewertungen bewertet, wir haben sie miteinander verglichen und letztlich haben wir eine Rangliste erstellt.

Vergleich der Rückenstrecker-Geräte 2021

1. Der FITNESS REALITY X-Class Light Bauch- und Rückentrainer

Rückenstrecker-Gerät Fitness Reality X-Class Light Hyperextension für Bauch- und Rückentraining
  • unser Test-Sieger
  • Top in Qualität und Verarbeitung
  • viele Verstell-Möglichkeiten
  • Training mehrerer Muskelgruppen
  • sehr stabil und robust
  • rollbar, aber nicht klappbar
  • für Körpergröße bis ca. 1,95 m
  • Belastbarkeit:  max. 294 kg
  • Preis ca. 230,- EUR

2. Der Rückenstrecker HAMMER Finnlo Tricon

Rückenstrecker-Gerät Hammer Finnlo Tricon für Hyperextensions
  • bester „reiner“ Hyperextensiontrainer
  • sehr gute Qualität und Verarbeitung
  • 12-fach höhenverstellbar
  • geteiltes Auflagepolster
  • klappbar
  • Belastbarkeit:  max. 130 kg
  • Preis ca. 110,- EUR

3. Der TecTake Rückentrainer für Hyperextension

Rückentrainer für Hyperextension von TecTake
  • sehr preiswertes Modell
  • mittlere Qualität
  • 5-fach höhenverstellbar
  • klappbar
  • Belastbarkeit:  max. 100 kg
  • Preis ca. 65,- EUR

4. Das Rückenstrecker-Gerät von MAXXUS

Rückentrainer-Gerät für Rückenstrecker von Maxxus
  • sehr gute Qualität und Verarbeitung
  • stabil, robust und wackelfrei
  • Trittplatte für optimalen Halt der Füße
  • geteiltes Auflagepolster
  • höhenverstellbar
  • nicht klappbar
  • Belastbarkeit:  max. 150 kg
  • Preis ca. 150,- EUR

5. Der Physionics Hyperextension Rückentrainer

Physionics Rückentrainer-Gerät für Rückenstrecker-Kräftigung
  • sehr preiswertes Modell
  • mittlere Qualität
  • 6-fach höhenverstellbar
  • nicht klappbar
  • Belastbarkeit:  max. 120 kg
  • Körpergröße:  1,60 – 1,90 m
  • Preis ca. 75,- EUR

6. Der HAMMER Bauch- und Rückentrainer Ab and Back

Bauch- und Rückentrainer-Gerät von Hammer
  • hochwertige Qualität und Verarbeitung
  • viele Verstellmöglichkeiten
  • Training mehrerer Muskelgruppen
  • klappbar
  • Belastbarkeit:  max. 150 kg
  • Preis ca. 210,- EUR

7. Der Sportstech 6 in 1 Rücken- und Hometrainer BRT150

Sportstech 6in1 Rücken- und Hometrainer
  • für mehrere Übungen konstruiert
  • 6-fach höhenverstellbar
  • 3-fach winkelverstellbar
  • schnell und einfach klappbar
  • Anti-Rutsch-Design
  • Belastbarkeit:  max. 130 kg (für Dips max. 100 kg)
  • Preis ca. 150,- EUR

8. Der Sportstech 3 in 1 Bauch- und Rückentrainer BRT200

Bauch- und Rückentrainer-Gerät von Sportstech
  • gut für Bauchmuskeltraining
  • 5 Neigungswinkel einstellbar
  • Fußposition 5-fach verstellbar
  • extra großes Polster
  • Anti-Rutsch-Design
  • schnell und leicht einklappbar
  • Belastbarkeit:  max. 130 kg
  • Preis ca. 160,- EUR

9. Der BODY SOLID Roman Chair für Rückenstrecker

Rückenstrecker-Gerät Body Solid für die Kräftigung der Rückenmuskulatur durch Hyperextension-Übung
  • hochwertige Qualität
  • stabil und robust
  • auch gut für das Bauchmuskeltraining geeignet
  • 8-fach höhenverstellbar
  • Belastbarkeit:  max. 120 kg
  • Preis ca. 200,- EUR

10. Der Tunturi CT80 Bauch- und Rückentrainer

Das Rückenstrecker-Gerät von Tunturi ist ein Bauch- und Rückentrainer
  • hochwertiges Rückenstrecker-Gerät
  • auch Bauchmuskeltraining ist gut möglich
  • klappbar und rollbar
  • für gleichzeitiges Training zu zweit
  • Belastbarkeit:  max. 150 kg
  • Preis ca. 300,- EUR

Welches Rückenstrecker-Gerät auswählen ?

Natürlich kannst du bedenkenlos das Rückenstrecker-Gerät Nummer 1 aus unserem Vergleichs-Test auswählen und es dir sofort für dein Training zuhause kaufen. Du wirst damit nicht viel falsch machen.

Doch möglicherweise hast du ganz andere Vorstellungen vom Training deiner Rückenstrecker

Unsere Test-Kriterien

Wir haben großen Wert darauf gelegt, ein möglichst gutes Gesamtpaket aller für uns wichtigen Kriterien zu finden. Wie schon gesagt, haben wir dabei vor allem auf die Funktionalität, die Qualität, den Preis und die Bewertungen der Nutzer geachtet.

Hinsichtlich der Nutzerbewertungen war es uns auch sehr wichtig, dass schon möglichst viele Nutzer eine Bewertung abgegeben haben. Denn was nützt eine 5-Sterne-Bewertung, wenn diese von nur 3 Nutzern kommt ?

Eine große Anzahl von Nutzerbewertungen kann man durchaus als die Weisheit der Masse oder als eine Art Schwarmintelligenz bezeichnen. Im Grunde kann man sagen, dass diese vielen Nutzer das entsprechende Gerät bereits getestet haben.

Und wir haben diese für dich ausgewertet

Natürlich kann es sein, dass du völlig andere Kriterien hast. Vielleicht ist dir das Preis-Leistungs-Verhältnis egal und du willst nur auf Fitnessgeräten einer ganz bestimmten Marke trainieren. Oder du kommst auch mit einem wackligen Gerät zurecht – Hauptsache es ist billig.

Am besten liest du dir unsere ausführlichen Beschreibungen der einzelnen Rückenstrecker-Geräte durch. Klicke dazu in den obigen Boxen auf die Überschrift oder den Button „Mehr Infos“. Dort findest du die Stärken und Schwächen des jeweiligen Gerätes sowie auch technische Daten und Merkmale.

Vorteile eines Rückenstrecker-Gerätes:

  • gezieltes Training der Rückenstreckmuskulatur (plus Gesäß und Beinbeuger)
  • Durchbewegen und Durchblutungsförderung der Rückenstreckmuskulatur (hilfreich insbesondere bei langem Sitzen)
  • langfristig Aufbau der Rückenstreckmuskulatur und Erlangung einer aufrechten Körperhaltung
  • z.T. vorgegebene Bewegungsführung (hilfreich für Anfänger)
  • meist klein, kompakt und platzsparend sowie oft klapp- und rollbar
  • ideal für`s Büro oder zu Hause (z.B. neben dem Schreibtisch)

Nachteile und Gefahren:

  • falsche Übungsausführung bei den Hyperextensions (z.B. Hohlkreuz)
  • zu exzessive Nutzung des Rückenstrecker-Gerätes
  • fehlendes Ausgleichstraining (z.B. Dehnung der Beinbeuger)
  • Vernachlässigung anderer Muskelgruppen

Noch ein paar Hinweise …

Falls du noch ein Anfänger bist und mit dem Training erst beginnen möchtest, empfiehlt sich für dich ein Rückenstrecker-Gerät mit 45-Grad-Winkel. Denn das ist die leichteste Variante für die Hyperextension-Übung.

Wenn du dann nach einigen Wochen ein paar Rückenmuskeln aufgebaut hast, deine Rückenstrecker also stärker geworden sind, kannst du bei der Übung ein Gewicht vor der Brust halten.

Willst du außer deinen Rückenstreckern noch die Bauchmuskeln oder andere Muskelpartien trainieren, kaufst du dir natürlich ein Kombi-Gerät. Lies dir vorher aber unsere Beschreibung durch, denn manche Geräte-Hersteller werben mit diesem Feature, doch in der Praxis klappt das dann weniger gut.

Bist du bereits ein fortgeschrittener Fitness-Sportler kannst du dir auch gleich ein Rückenstrecker-Gerät zulegen, welches die Hyperextensions aus einer waagerechten Position heraus ermöglicht.

Natürlich informierst du dich vor dem Kauf auch über die zugelassenen Maße deines zukünftigen Rückentrainers wie z.B. Tragkraft und Körpergröße, damit es nach dem Kauf keine bösen Überraschungen gibt.

Auch die Größe, das Gewicht, das Material oder die Verstaubarkeit sind für manchen zukünftigen Nutzer von Interesse.

Was kostet ein Rückenstrecker-Gerät ?

Aufgrund seiner Kompaktheit ist ein Rückenstrecker-Gerät in der Regel relativ preiswert. Die Preisspanne liegt im Allgemeinen etwa zwischen 60 und 300 EUR. Natürlich gibt es hier, je nach Bauart, Material, Qualität und Marke, durchaus Unterschiede.