SixBros. Inversionsbank unter die Lupe genommen

SixBros. Inversionsbank

SixBros. Inversionsbank 01A/258

Schwerkrafttrainer SixBros.

 

Von allen Schwerkrafttrainern unter 100,- EUR ist die Six.Bros Inversionsbank mit 4,3 Sternen die am besten bewertetste.

Auch wenn die günstigeren Geräte nicht den allerhöchsten Ansprüchen gerecht werden, erfüllen sie dennoch meist ihren Zweck.

 

 

Aufbau und Montage

Die Montage erweist sich als etwas kniffelig, da die Aufbauanleitung nur schwer lesbar ist. Auch das beiliegende Werkzeug sollte möglichst durch eigenes ersetzt werden.

Alles in allem sollte der Aufbau in höchstens 1,5 Stunden erledigt sein.

 

Stabilität und Verarbeitung

Auch wenn einige Nutzer eine gewisse Klapprigkeit beanstanden, steht der SixBos. Schwerkrafttrainer im Großen und Ganzen stabil.

Bequemlichkeit sucht man auf dieser Inversionsbank vergebens. Das „Polster“ der Liegefläche erinnert an ein über einen Rahmen gespanntes Tuch. Das ist natürlich der Wirksamkeit des Aushängens in keinster Weise abträglich, sofern man sich von durchdrückenden Querstreben nicht in seiner Entspannung beeinträchtigen lässt.

Einige Kunden berichten von kleineren Mängel in der Verarbeitung wie z.B. Korrosionsspuren, Lackschäden, stinkenden Kunststoffteilen oder wackliger Fußhalterung.

 

Weitere Kriterien

  •  einklappbar
  • Neigungswinkel mittels Nylongurt stufenlos einstellbar
  • Körpergröße:  k.A. (lt. Kundenangaben 1,47 – 2 m)
  • max. Benutzergewicht:  120 kg
  • Maße:  k.A.
  • Gewicht:  23 kg

 

 

 

Fazit – SixBros. Inversionsbank 01A/258

Wer bereit ist, für ein paar Minuten etwas „wacklige Unbequemlichkeit“ in Kauf zu nehmen, sollte mit diesem Modell gut klarkommen. Dem Rücken tut es auf jeden Fall gut.

Möglicherweise ist die Haltbarkeit des Gerätes jedoch nicht auf viele Jahre ausgelegt.

 

Anmerkung:   Anscheinend sind die „Billiggeräte“ anderer Anbieter (z.B. MOVIT, Klarfit, …) das baugleiche Modell nur mit einer anderen Beschriftung.